Elisen-Lebkuchen mit selbstgemachter Schokolade


Zutaten

400g gemahlene Haselnüsse

11 EL Dattelsirup oder Ahornsirup

50 g flüssiges Kokosöl

2 EL Apfelmus

100 g Aprikosen getrocknet und ungeschwefelt

Abrieb 1 Orange

2 Teelöffel Lebkuchengewürz

Oblaten glutenfrei z.B. 8 Stück mit 90 mm Durchmesser

100 g Schokolade nach Wahl z.B. Zartbitter Kuvertüre oder selbstgemacht (siehe Rezept unten)

Mandelkerne zum Dekorieren


Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Aprikosen in einer Schüssel, in heißem Wasser ca. 10 Minuten einweichen.

In einer weiteren Schüssel gemahlene Haselnüsse, Dattelsirup oder Ahornsirup, Kokosöl, Apfelmus, Orangenabrieb und Lebkuchengewürz vermischen. Alles mit den Händen ein paar Minuten lang sehr gut verkneten.

Aprikosen abtropfen lassen und trocken tupfen. In kleine Stücke schneiden, zu den anderen Zutaten dazugeben und nochmals alles gut verkneten.


Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Oblaten darauf verteilen.

Die Lebkuchenmasse zu insgesamt 8 Kugeln formen, diese dann jeweils auf die Oblaten drücken und mit den Händen formen.


Lebkuchen im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten lang backen und anschließend komplett auskühlen lassen.

Schokolade


Zutaten

100 g Kakaobutter

100 g Mandel- oder Cashewmus

30 g Kakao zuckerfrei

100 g Dattelsirup oder Ahornsirup

Prise Vanille


Kakaobutter im Wasserbad langsam erwärmen, bis es flüssig ist.

Restliche Zutaten hinzufügen und gut verrühren.


Mit der flüssigen Schokolade Lebkuchen bestreichen und mit ganzen Mandeln verzieren.

Lebkuchen abkühlen lassen und anschließend genießen.


Bon appétit!

136 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen